1000 km
19.Apr 03
(800-0372.jpg)
1000km Hockenheim, genau das richtige, um die Saison einzuläuten. Gemütlich in der Dauerprüfung die neue Strecke kennenlernen und nachmittags noch ein schönes Sprintrennen in einer eigenen Klasse, das sollte der richtige Warm-Up für das motopartner Rennteam werden. Soweit zumindestens die Theorie.

Frisch lackiert in motopartner beige ging es auf die Reise, begleitet vom Schrauberteam Martin, Michel, Normen und Markus waren wir bestens ausgestattet. Frische Reifen im Transit Frachtraum, Chris' Straßengixxer als Ersatzteillager, ebenso frischgebackene Nußecken, nichts wurde dem Zufall überlassen. Vor Ort dann in einer Box eingenistet, die Felgen des Straßengixxer in die beige Rennversion montiert, technische Abnahme gemeistert und erstmal die Füße hochgelegt.

Viele bekannte Gesichter im Fahrerlager, die Vorfreude auf die neue Saison war deutlich zu spüren. Eigentlich hätten wir nach den Bitburgern gut schlafen müssen, aber im Bus war es zu kalt dafür. Dann ist auch noch der Luma die Luft ausgegangen, von schlafen konnte man spätestens dann nicht mehr reden. Pünktlich um 8 ist Chris in die Dauerprüfung gestartet, nur 10 Minuten später stand er schon wieder an der Box. Highsider. Zum Glück nichts passiert, nur die Verkleidungsscheibe ist zu Bruch gegangen. Der Gixxer ist alleine weitergefahren und hat sich die weiche Wiese zur Landung ausgesucht. Kurzer Tape-Einsatz und weiter gings. Die Vorgabe für die Dauerprüfung lag bei 2'08 min pro Runde für die 1000er Klasse, ziemlich zackig für einen Kurs, den man nicht kennt. Mit Ach und Krach schraubten wir die Zeiten auf 2'02 - 2'04 runter, immerhin mußten wir noch den Reifenwechsel rausfahren. Mittlerweile wußten wir auch den Grund für Chris' Bodenkontakt: auf dem Straßengixxer war ein Metzeler Rennsport in 3er Mischung montiert, nicht der gewohnte 2er Reifen. Da der Reifen sich aber als extrem haltbar erwies, ließen wir ihn weiter drauf, um nur für den Sprint auf 2er umzurüsten.

Dann nahm das Desaster seinen Lauf: gegen mittag stürzte Mike in der Rechts ausgangs Start-Ziel, im 3.Gang ausgedreht kein Spaß. Die Streckenposten schoben den Gixxer schon hinter die Absperrung und machten große Augen, als Mike sich damit wieder in Bewegung setzte. In der Box dann zeigte die Crew, was gute Schrauber wert sind und stürzten sich voller Tatendrang auf den fahrbaren Rest. Motordeckel gewechselt, Fußrasten und Reifen ebenso, schnell noch Sprit rein und weiter gings. Chris übernahm den Turn, Mike's Fuß zeigte doch ein paar Vergrößerungserscheinungen. Gut gekühlt und mit Tape umwickelt konnte er aber noch den Schlußturn fahren, doch schon nach 2 Runden die nächste Überraschung: Plattfuß im Vorderrad. Nimmt das denn garkein Ende? Also zurück an die Box, Felge wechseln und weiter.

Dank der vielen Unterbrechungen nützte auch die Reduzierung der Rundenzahl auf 194 nicht viel, mit nur 180 gefahrenen Runden war das Team aus der Wertung. Wir haben es uns trotzdem nicht nehmen lassen, den Sprint zu fahren, schließlich war das Startgeld teuer genug ;-)

Kein Auftakt nach Maß, denn zuhause am nächsten Tag unterm Röntgengerät stellte sich Mike's Fuß als gebrochen heraus, jetzt heißt es für die nächsten 6 Wochen Extrem-Krücking und schonmal die Ersatzteile für den lädierten Gixxer bestellen.

2 Crash's und 1 Platten, das reicht normalerweise für eine ganze Saison. Spaß hat's trotzdem gemacht und nachdem wir unser Lehrgeld beim ersten 1000km Auftritt bezahlt haben, kann es nächstes Jahr nur besser werden!

(800-1017.jpg)

(800-0319.jpg)

(800-0072.jpg) www.metzeler.com www.erbo.de www.msc-porz.de www.held-bikerfashion.de www.franzen-sportevolution.de
Zurück zur motopartner Teile Datenbank